Boxspringbetten – Wissenswertes2019-09-16T17:29:48+02:00

WISSENSWERTES ÜBER BOXSPRINGBETTEN

Worauf Sie bei einem Boxspringbett achten sollten

WAS IST EIN BOXSPRINGBETT?

Ganz simpel vom englischen Begriff her abgeleitet: „Box“ wie „Kiste“ und „Spring“ wie „Feder“, also Metallfedern in einer Kiste (Box).

Innenansicht Klassischer-Aufbau-BoxspringbettDiese Box fungiert zum einen als Unterfederung, statt konventionellem Lattenrost, zum anderen als fester Bettrahmen auf den dann die eigentliche Matratze aufgelegt wird.
Befinden sich Matratze und Box in einer geschlossenen Einheit spricht man vom Skandinavischen Boxspringbett – liegen beide separat übereinander, bezeichnet man es als Continental Boxspringbett.

Daneben finden sich häufig Bezeichnungen wie Hotelbett oder Amerikanisches (Hotel-) Bett oder auch Polsterbett. Wobei das klassische Polsterbett in der Regel über einen (gepolsterten) Bettrahmen verfügt, in den dann ein Lattenrost und eine klassiche Matratze eingelegt werden.

Vergleich Continental Boxspringbett vs skandinavisches Boxspringbett

Vergleich skandinavisches Boxspringbett (links) vs. Continental Boxspringbett (rechts)

WAS IST TYPISCH FÜR EIN BOXSPRINGBETT?

Kompakte Abmessungen: Das sog. Nennmaß, z.B. 180 x 200 cm, entspricht exakt dem Außenmaß – vom Kopfteil mal abgesehen – was eine effektive Platzausnutzung ermöglicht. Gerade große Personen können so leicht auf eine Überlänge von 210 oder 220 cm gehen, ohne dass ihr Schlafzimmer enger wird als mit einem klassischen Polsterbett oder Holzbett.

Komforthöhe: Die relativ hohe Bettkante – in der Regel zwsichen 60 bis 65 cm – ermöglicht einen bequemen Aus- und Einstieg ins Bett. Gleichzeitig weisen Boxspringbetten eine gute Sitzbarkeit auf.

Liegekomfort: Durch den Aufbau mit verschiedenen Lagen (Topper, Matratze, Box) lässt sich sehr wirksam eine softe Oberfläche mit einer gleichzeitig effektiven Stützkraft in den darunter liegenden Schichten erzeugen. Hinzu kommt, dass die Federkerne die gespeicherte Energie (Gewicht des Schläfer) bei Entlastung (Drehen) wieder abgeben, das heißt, es fällt einem leichter sich im Bett zu bewegen, das Bett wirkt insgesamt dynamischer.

Komfortauflage: In der Regel ist das Boxspringbett mit einer Komfortauflage (auch Topper genannt) ausgestattet. Diese wird meist durchgehend über die Breite gewählt, so dass bei geteilten Matratzen im Doppelbett die „Besucherritze“ verschwindet und die Gesamtfläche subjektiv größer wirkt.

BOXSPRINGBETTEN – NICHT IMMER STIMMEN DIE INNEREN WERTE

Der große Trend zu Boxspringbetten in den letzten Jahren hat leider auch dazu geführt, dass eine Vielzahl an Produkten auf den Markt gekommen sind, die sich für den Laien von der Optik her kaum von Betten guter Qualität unterscheiden, bei denen aber erheblich am Aufbau von Bettrahmen, Box und Matratzen gespart wurde.

Und man trifft vermehrt auf Varianten, die sich zwar Boxspringbett nennen, im eigentlichen Wortsinn aber keine sind. (Die Bezeichnung Boxspringbett ist nicht geschützt). Bei diesen Bettgestellen wird zwar eine Matratze auf einen umrandungslosen Unterbau aufgelegt, man erzielt also dieselbe Optik wie beim Boxspringbett, aber im Unterbau – und teilweise auch bei der Matratze – wird auf hochwertige Federkerne oder sogar komplett auf eine Box mit Federkernen verzichtet. Was zu einem ganz anderen, meist deutlich schlechterem, Liegekomfort als beim klassischen Boxspringbett führt.

Bei manchen dieser Boxspringbetten wird dieser Qualitätsunterschied zwar sofort beim Probeliegen klar, zumindest wenn man einen direkten Vergleich zu einem guten Boxspringbett hat, oft zeigen sich die Mängel an Ergonomie und Komfort aber erst nach einer gewissen Zeit der Nutzung.

KRITERIEN FÜR EIN GUTES BOXSPRINGBETT

Technischer Aufbau des Bettes

Schadstofffreiheit, Sauberkeit, Herkunft der eingesetzten Materialien

Haltbarkeit des Bettes über die Jahre

Ergonomie und Komfort

Zeichnung des aufwändigen Aufbaus vom Boxspringbett AUREA

DIE HERAUSFORDERUNG BEIM BOXSPRINGBETT

Die größte Herausforderung beim Boxspringbett ist es, von vorneherein eine gute, passende Liegeergonomie hinzubekommen. Da man bei der unten liegenden Box keine Anpassungsmöglichkeiten hat, wie bei einem verstellbaren Lattenrost, muss sich das Bettsystem sehr gut auf unterschiedlichen Liegedruck, resultierend aus Körperform, Größe, Gewicht, Empfindlichkeiten, anpassen können.

Bei FENNOBED wird dies mit einem selbstregulierenden System mit progressiver Stützkraft erreicht, so werden beim Top-Modell Aurea (Testsieger bei Stiftung Warentest 9/2016) vier Lagen Federkerne übereinander angeordnet – wie im Bild rechts zu sehen ist –  die erst ganz soft und dann zunehmend stärker den Körper des Liegenden abstützen.

Bei den SCHRAMM WERKSTÄTTEN hingegen setzt man auf Mehrzonenmatratzen mit unterschiedlich nachgiebigen Liegezonen, in den handgefertigten Top-Modellen sogar mit einem sanft fließenden Kraftübergang von Federkernreihe zu Federkernreihe.

WIE WIR IHNEN HELFEN, DAS RICHTIGE BOXSPRINGBETT ZU FINDEN

Ob Ihnen nun ein selbstregulierendes System angenehmer erscheint oder ob eine vorzonierte Matratze in einer bestimmten Festigkeit für Sie aus ergonomischer Sicht die bessere Wahl wäre, das können Sie bei uns im Schönen Bett in Potsdam direkt vergleichen, bzw. zusammen mit uns herausfinden.

Darüber hinaus können Sie bei uns ausprobieren, welches Liegegefühl Sie auf Matratzen mit einem klassischen Lattenrost haben, von Federkernmatratzen über Kaltschaummatratzen bis hin zu Naturlatexmatratzen.

Und Kunden mit ganz speziellen körperlichen Anforderungen bieten wir die Möglichkeit, orthopädisch individuell angepasste Matratzen mit einem Boxspringbett zu kombinieren. Somit haben Sie einerseits den Look eines Boxspringbettes, andererseits die Vorteile einer exakt auf Ihre körperlichen Belange hin ausjustierten Matratze. Mehr dazu finden Sie hier.

Dieses Know-How, zu ganz unterschiedlichen, für den jeweiligen Kunden optimalen (Boxspring-) Bettenlösung zu kommen, ist eine unserer Stärken.

ÖFFNUNGSZEITEN

DIENSTAG – FREITAG

10:00 ~ 18.00

SAMSTAG

10:00 ~ 16.00

T: 0331 – 23 53 67 97
KURFÜRSTENSTRASSE 1 – 14467 POTSDAM